Smartphone Vergangenheit: Ich nutze ein Galaxy S4 in 2018

Es ist 2018 und ich nutze ein Galaxy S4?! Aus einem nicht weiter interessanten Grund war ich in den letzen Tagen gezwungen, übergangsweise ein Galaxy S4 zu nutzen. Wie ist es mir mit dem Samsung Flagschiff aus dem Jahr 2013 ergangen? Ist ein Galaxy S4 vielleicht immer noch brauchbar?

Galaxy S4 im Jahre 2018: Einrichtung und Apps

Ein Galaxy S4 kann man 2018 wie jedes andere Android Smartphone einrichten: Über den Assistenten loggt man sich mit seiner Googlemail-Adresse ein, aktiviert das WLAN Netz und lädt dann erst einmal die aktuellen Google Apps herunter. Legt das Galaxy S4 dafür beiseite und macht in der Zwischenzeit was anderes – wie z.B. in den Urlaub fahren oder Oma auf Hawaii besuchen oder so, denn das DAUERT schon mal Stunden. Bis alle Apps auf dem neuesten Stand sind, vergehen wirklich Stunden. Und da hat man noch nicht einmal die eigenen Apps wie Whatsapp, Facebook oder Twitter und Instagram installiert. Die gute Nachricht: All diese Apps funktionieren noch mit dem Galaxy S4. Es gab keine App, die sich gar nicht mehr installieren ließ. Es dauert nur Ewigkeiten und auch Updates brauchen ihre Zeit.

Smartphone Leben in Zeitlupe mit dem Galaxy S4

Wer mehr Ruhe in sein Leben bringen möchte, der sollte aktuelle Apps wie Facebook, Youtube, Whatsapp, Twitter, Wunderlist, Evernote usw. auf dem S4 nutzen. Bis sich eine App öffnet, können schon mal bis zu 10 Sekunden vergehen. Klingt erstmal kurz: 10 Sekunden… Aber wenn es ums App öffnen geht, sind 10 Sekunden eine gottverdammte Ewigkeit. Ist man gerade mit einer App beschäftigt, wie beispielsweise Facebook, und währenddessen kommt eine Benachrichtigung rein, und man will schnell reinschauen – nope, keine Chance. Die Aktion wird zwar angestoßen, aber ob es dann auch wirklich so funktioniert, das ist nicht sicher. Meistens ergeben sich dadurch halb lustige halb traurige Situationen. Man hat bereits 3-4 Mal geklickt, es tut sich nichts, man drückt den Home-Button und dieses und jene App-Icons, und plötzlich fangen die Aktionen eine nach der anderen wie von Geisterhand zu tanzen an.

Spotify auf dem S4

Wirkliche Probleme als App macht mir nur Spotify. Die Musik-Streaming App lud zwar brav alle Songs auch für Offline-Nutzung herunter, allerdings funktionierte die Suche nur sporadisch und fehlerhaft. Die App stürzte zwar nicht ab, reagierte aber einfach nicht mehr – was einem Absturz eigentlich ziemlich nahe kommt. Das Galaxy S4 als Smartphone kann im Prinzip alles, was ein S9 auch kann, alle Apps sind nutzbar, es sind zwei Kameras vorhanden und man kann natürlich telefonieren und surfen – aber es ist das alles in wesentlich schlechter. Der Akku hält nicht mal halb so lang, die Kamera ist Welten von den aktuellen Kameras entfernt, das Öffnen von Apps dauert Ewigkeiten, das Surfen ist ultra-langsam, das Display ist zwar Full HD, lässt aber die Schärfe aktueller Displays vermissen… Letztlich nimmt man das S4 einfach nicht gerne in die Hand.

Galaxy S4: Der eine Vorteil…

Apropos in die Hand nehmen: Es gibt dann doch diesen kleinen komischen Vorteil, den das S4 mit sich bringt. Obwohl man es nicht so gerne in die Hand nimmt, wirkt es auch nicht so zerbrechlich wie aktuelle Smartphones, die sehr schnell verkratzen und splittern usw. Die Plastik-Rückseite, die man sehr einfach abnehmen kann, knallt man schon mal einfach so auf den Tisch ohne drüber nachzudenken und fühlt sich gut dabei. Was soll’s wenn die Rückseite verkratzt? Man sieht es eigentlich nicht und eine Ersatz-Rückseite kostet so gut wie nix. Die Größe tut auch ihr übrigens. Selbst ein XZ5 Compact von Sony war größer als das S4, und der Trend mit den großen Handys setzt sich weiter fort. Allerdings fühlt sich das mittlerweile klein wirkende S4 ganz gut in der Hand an.

Galaxy S4 und Schrittzähler?

Eine Besonderheit bei den Galaxy S4 Fails in 2018 waren auch diverse Fitness-Apps, deren Schrittzähler-Funktion nicht mehr richtig funktionierte. Ich nutze seit jeher mehrere Schrittzähler-Apps, da es bei allen Apps Funktionen gibt, die die jeweils andere App nicht hat. Bei mir gehören die Google Fit App, Pacer, Stepz App und Samsung Health dazu. Alle vier Schrittzähler Apps haben mir auf dem Galaxy S4 fehlerhafte Werte angezeigt.

Sollte man aktuell noch ein Galaxy S4 nutzen?

Fazit: Wer sich also unbedingt selbst quälen möchte, kann auch 2018 noch ein Galaxy S4 nutzen. Es führt tatsächlich dazu, dass man sein Smartphone nur noch sehr selten nutzt und dann vielleicht wichtige Stunden am Tag für andere Dinge gewinnt. Verloren hat man dann allerdings auch schon etwas – und zwar seine Nerven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.