Hipstamatic Android

Hipstamatic für Android: Wann kommt die beliebte Fotografie-App?

Einer der sehr wenigen Gründe, warum ich noch ein iPhone als Zweit-Smartphone besitze, ist das Fehlen einer vernünftigen Fotografie-Filter-App für Android. Die Alternativen sind alle nicht so gut wie das Original: Hipstamatic ist eine supercoole App wenn man mit Filtern fotografieren will.

Hipstamatic für Android: Fehlanzeige

Hipstamatic Android
Leider gibt es die Hipstamatic App nur für iOS – also für iPhones.

Schon seit Jahren warte ich darauf, dass Hipstamatic auch für Android Smartphones herausgebracht wird. Aber bis jetzt tut sich da nichts und es lässt sich auch nichts über den Grund herausfinden, warum es diese Fotografie-Filter-App nicht für Android gibt. Egal was man sucht, es gibt keinen gescheiten Grund und noch weniger einen guten Artikel darüber, warum Hipstamatic nicht für Android erscheint. Warum ist Hipstamatic als Foto-App denn so besonders? Hipstamatic haben es als einzige geschafft, Filter wirklich auf ein neues Niveau zu heben. Wie die App programmiert ist, was sie anbietet, wie sie sich vermarktet und wie die Auswahl der Filter gestaltet ist, ist etwas Besonderes. Hipstamatic versucht sich zum Einen auf Klassiker der Fotografie zu konzentrieren und deren Linsen, Blitze und Filmeigenschaften auf das Smartphone zu übertragen. Außerdem ist die Art und Weise, wie die App funktioniert einzigartig.

Top 5 Features von Hipstamatic

  • Auswahl an Filtern: Keine Retro-Kamera-App für Android oder für das iPhone hat so eine große Auswahl an Filtern und Linsen zu bieten.
  • Professionalität: Die Filter wirken als stecke viel Programmierarbeit darin. Detailtreue und Detailverliebtheit findet man bei keiner anderen Foto-App.
  • Shuffle Modus: Mir persönlich gefällt vor allen Dingen die Funktion Filter und Linsen per Schütteln automatisch wechseln lassen zu können. So mache ich von einem Motiv gleich ein Dutzend Fotos und suche nachher heraus, welche Kombination an Film und Linse mir am besten gefällt.
  • Handling: Auch wenn die Auswahl an Funktionen innerhalb der App sehr groß ist, ist die Bedienung der App eigentlich kinderleicht. Wer sich nicht viel mit der App beschäftigen möchte, startet sie und kann einfach losfotografieren – die Fotos werden einfach gespeichert und sind normal bei allen anderen Fotos zu finden.
  • Aktualisierungen: Für Hipstamatic werden jährlich mehrere neue Filter veröffentlicht – und das schon seit vielen Jahren.

Es wird wohl eher keine Hipstamatic App für Android mehr geben. Dazu ist schon zu viel Zeit verstrichen. Aber das sich keine Konkurrenz auf den Markt begibt – das wundert mich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.