Oneplus 5T Test: Stärken und Schwächen

Das Oneplus 5T zeigt im Alltag seine Stärken und Schwächen. Einiges wird wohl immer unschlagbar bleiben, bei einigen Aspekten wird Oneplus wohl immer hinterher hinken. Uns interessieren weniger technische Spezifikationen als die Handhabung im Alltag.

Inhaltsverzeichnis Oneplus 5T Test:

  1. Performance
  2. Kamera
  3. Design und Verarbeitung
  4. Oneplus 5T im Alltag
  5. Fazit

oneplus 5t sandstone white
Das Oneplus 5T inklusive Verpackung und Zubehör

Ich habe bisher zwei andere Oneplus Modelle getestet, das Oneplus 2 und das Oneplus 3T. Bei beiden Modellen hatte ich das Gefühl, unabhängig von Benchmark Tests wie Antutu, das schnellste Smartphone der Welt in der Hand zu halten. Das ist auch beim Oneplus 5T der Fall. Ich kenne kein anderes Smartphone, das schneller ist. Ganz klar und deutlich zeigt sich das beim Herunterladen und Installieren sowie Starten von Apps. Bei meinem Test habe ich ganz normal alle Apps heruntergeladen, die ich im täglichen Gebrauch immer mal wieder nutze. Das sind weit über 50 Apps gewesen. Im Google Play Store habe ich nacheinander alle Apps angeklickt, die ich auf meinem Handy haben wollte. In unglaublicher Geschwindigkeit wurden die Apps heruntergeladen und installiert. Ein ganz klarer Vorteil des Oneplus 5T. In Speed und Performance ist das Handy kaum zu schlagen. Wenn die Apps installiert sind und gestartet werden, öffnen sie sich ohne Verzögerung. Apps auf Handys brauchen eigentlich eh relativ wenig Zeit, bis sie sich öffnen, beim Oneplus 5T fällt trotzdem auf: das Handy ist superschnell. In der Sandstone White Edition sind 8 GB RAM vorhanden. Durch den großen Arbeitsspeicher: Auf ewig wird dieses Oneplus Modell noch schnell sein. Auch die Kamera öffnet sich sehr schnell und ist bereit zum Auslösen. Womit wir wohl auch bei der größten Schwäche des Oneplus wären:

Offizielle Werte wie die Größe der Blende und die Megapixel-Zahl interessieren mich nicht. Mich interessiert der direkte Test im Alltag. Dort kann das Oneplus sich bei Aufnahmen bei Tageslicht durchaus mit anderen Flagschiffen aus der Konkurrenz messen lassen. Auch Nahaufnahmen zeigen: die Dual-Kamera des Oneplus 5T macht sehr schöne und gestochen scharfe Fotos. Anders sieht es bei Aufnahmen aus, wenn das Sonnenlicht fehlt. Fast sofort stellt sich ein klein wenig Bildrauschen ein. Das allein wäre eigentlich gar nicht so schlimm. Wesentlich mehr ins Gewicht fällt, dass das Oneplus 5T helle Flächen überblendet, Lampen und andere hellere Flächen bei dunkler Umgebung sind unverhältnismäßig hell. Kein anderes Flagschiff macht bei dunkler Umgebung so schlechte Fotos wie das Oneplus 5T. Schade. Trotzdem ist das hier Beschweren auf hohem Niveau: Die Fotos des Oneplus 5T sind immer noch “gut”. Sie reichen nur nicht an die der anderen Flagschiffe heran. Leider fehlt auch ein optischer Bildstabilisator (OIS). Deshalb kann ich einen Tipp für die Kamera geben: Nach dem Öffnen der Kamera bis zum Auslösen noch 1-2 Sekunden warten. Das 6″ AMOLED-Display mit 401 ppi ist vollkommen perfekt gelungen. Mehr ppi braucht kein Mensch, eine höhere Auflösung ist überflüssig. Auch bei Sonnenlicht ist das Display hell genug.

Ich konnte das Oneplus 5T in der limitierten Sandstone White Version testen und bin begeistert von der robusten Verarbeitung in punkto Gehäuse und Display. Das chinesische Handy weist keinerlei Schwächen bei den Materialien auf und fühlt sich sehr sehr wertig an. Es steht einem Samsung Galaxy oder Apple iPhone in nichts nach. Je nach Geschmack mag man den Formfaktor mehr oder weniger, aber das Material ist auf Augenhöhe mit den ganz Großen. Ich persönlich mag die raue papierartige Rückseite der Sandstone White Version sehr gerne, die Abhebung der Buttons und des SIM-Kartenfachs in schwarz ist eine tolle Idee beim Design. Schönes neues Design bei Smartphones zu erfinden, ist nicht leicht, beim 5T ist es definitiv gelungen. Alle Buttons sind perfekt angeordnet und der Lautlos-Button, den kein anderes Handy außer iPhone hat, ist sehr praktisch.

Was bedeutet Test im Alltag? Ich habe das Handy ganz normal in meinen Alltag bei der Arbeit und in der Freizeit getestet und kann fast nur Gutes beschreiben. Durch die schnelle Performance nutzt man das Oneplus sehr gerne und ist schnell in allen Apps und kann schnell was bei Google suchen und ein Foto machen und Spiele spielen. Das Handy ist allerdings mit seinem 6″ Display relativ groß und liegt nicht ganz optimal in der Hand. Trotz der Sandstone White Rückseite sind die Ränder etwas scharf und kalt und schmeicheln sich nicht ganz in die Hand. Nutzt man dann eine Hülle, wird das Handy noch größer. Dagegen fühle sich aber die leicht gebogene Rückseite sehr gut an. Es rutscht auch nicht in der Hand, ist mit einer Hand aber schlecht zu bedienen. Ein großer Vorteil ist der 3.300 mAh Akku. Die Akkulaufzeit beim Oneplus 5T mit Android Oreo 8.1 ist fantastisch lang. Der Akku hält bei viel Nutzung trotzdem locker einen Tag und hat abends meist noch 20-30% übrig. In der Sandstone White Version sind 128 GB Speicher vorhanden. Da ist es dann auch vollkommen egal, dass sich der Speicher nicht erweitern lässt. Das Handy ist durchaus alltagstauglich und lässt in keinem Bereich irgendetwas vermissen.

Für einen wesentlich geringeren Kaufpreis erhält man ein vollwertiges Top-Smartphone von Oneplus, das bis auf ein wichtiges Element den teureren Flagschiffen in nichts hinterher hinkt. Die Kamera kann nicht die Leistung erzielen, die bei Samsung oder beim iPhone abgerufen wird. Bei Tageslicht merkt man keinen Unterschied, bei schlechteren Lichtverhältnissen rutscht die Qualität der Bilder weit ab. In anderen Punkten kann das Oneplus die großen Flagschiffe eher noch überholen bzw. schlagen. Kein Smartphone ist so schnell wie das aktuelle Oneplus Flagschiff, das Handy hat einen großen Speicher und einen Dual-SIM Slot. Wir würden jederzeit wieder zum Oneplus 5T greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.